Mannschaftsliste Friedenauer TSC:

 

Holger Reichert

Michael Biskup

Carsten Görlitz

Germar Kriesing 

Martin Schneider

Claas Hutschenreiter 

Stefan Loyen 

Srdan Dzombeta 

Sascha Petersdorff

Jörg Zintgraf

Marc Seegers

Björn Schwochow

Axel Pappenberg

 

Der Friedenauer TSC ist in einem kleinen aber feinen Stadtteil von Berlin beheimatet und lässt sich wie das berühmte kleine gallische Dorf, nur schwer besiegen.

 

Im Halbfinale der Berliner Meisterschaften konnte Empor Berlin in einem spannenden Spiel geschlagen werden, obwohl die Friedenauer mangels Anwesenheit nur mit einer kleinen Rotation spielen konnten. In der Vorrunde der Norddeutschen Meisterschaften wurde dann nach Siegen gegen Neustadt und Wehe das Spiel gegen den SC Rist Wedel zum entscheidenden Spiel um den Einzug in das leichtere Halbfinale. Der in der Ü 35 erfahrene Nordklub musste sich dabei den Friedenauern mit 55:50 geschlagen geben und dann schweren Herzens am nächsten Morgen in das Halbfinale gegen ein anderes Berliner Team, um sich damit aus dem Turnier zu verabschieden.

 

Der Friedenauer TSC konnte in seinem Halbfinale wiederum gegen ASC Göttingen zumindest in der zweiten Halbzeit soliden Basketball zeigen und gewann mit 49:31. Damit war die erstmalige Qualifikation zu einer Endrunde der Ü35 Meisterschaften für diese Generation der Friedenauer Gallier vollbracht. Der Rest war dann unwichtig und nach dem Halbfinale richtete sich der Fokus auch sofort auf die Endrunde.