Tigers 1 steigen auf!!!

Auch die Tigers 1 haben den Aufstieg in die Oberliga klar gemacht. In Emmendingen gewann man verdient mit 83 : 73.

Herzlichen Glückwunsch an die Tiger´s!

Ladytigers 1 steigen auf!!!

Nachdem das erste Spiel gegen den TSV Ettlingen klar Daheim gewonnen werden konnte, haben unsere Ladytigers auch das 2. Spiel in Ettlingen klar mit 33 : 53 gewonnen und sind somit in die Oberliga Baden-Württemberg aufgestiegen.

Herzlichen Glückwunsch an die Lady´s!

2 Spiele - 2 Siege!

Am Sonntag, 24.04. war es endlich soweit. Nach einer langen Saison bekamen unsere TIGERS I und LADYTIGERS I die Chance, sich über den Umweg Relegation doch noch den Aufstieg in die Oberliga zu verwirklichen. Die Hinspiele fanden als Doppelspiel in der heimischen Helmut-Will-Halle statt.

Um 17:30 Uhr begannen zunächst die TIGERS I gegen den Tabellenzehnten der Oberliga, Emmendingen. Nach einem durchwachsenen Beginn, in dem man den Topscorer des Gegners nicht unter Kontrolle hatte, fanden die Tigers besser ins Spiel. Gleich drei Dreier von Chris Rühle waren der Weckruf für den Rest des Teams, denn in der Folge zeigte man starkes Teamplay und aggressive Verteidigung. Mitte des ersten Viertels übernahm man dann die Führung und baute diese auch bis zur Halbzeit kontinuierlich aus. Sehr positiv war auch die Reboundarbeit: War diese in der bisherigen Saison das Hauptmanko, hatte man heute gegen größere und athletischere Gegenspieler die Bretter sehr gut unter Kontrolle.

Auch in Halbzeit 2 legten die Tigers zunächst los wie die Feuerwehr und erzielten einige schnelle Punkte. In der dann einsetzenden Schwächephase, zum Glück die einzige im Spiel, war man zwar für ein Paar Minuten völlig von der Rolle (zu viele Einzelaktionen im Angriff, zu spätes Eingreifen und viele Fouls in der Verteidigung), doch der Gegner konnte einige offene Würfe sowie Freiwürfe nicht verwandeln, sodass der Vorsprung von zwischenzeitlich 11 Punkten “nur” auf drei Punkte zusammenschmolz. Und spätestens ab hier übernahmen auch wieder die TIGERS das Kommando. Gegen die Zonenverteidigung glänzte man nun mit gutem Teamplay, in der Defense mit Einsatz und erneut guter Reboundarbeit. So konnte der Vorsprung wieder ausgebaut werden. Im vierten Viertel hatte man sich die zweistellige Führung zurückgeholt, doch wohlwissend dass jeder Punkt für das Rückspiel zählen würde, spielte man bis zum Ende mit Vollgas weiter und konnte letztendlich das Spiel mit 88:71 gewinnen, dem größten Vorsprung den man im gesamten Spiel hatte!

Insgesamt war es sicherlich das beste Saisonspiel der TIGERS I. Kritisieren kann man maximal die kurze Schwächephase im dritten Viertel, ansonsten traf man sehr gut von außen (11 Dreier) sowie von der Freiwurflinie (13/16), spielte größtenteils gute Defense (am Mann und in der Helpside) und glänzte mit guter Reboundarbeit!

Hatte man nun als TIGERS Fan gedacht, es könne nicht mehr besser werden, wurde man schnell eines Besseren belehrt. Die LADYTIGERS hatten im Anschluss gegen Ettlingen zwar auch keinen perfekten Start, doch spätestens nach fünf Minuten übernahm man eindeutig das Kommando. Angeführt von Topscorerin Kim Reichert baute man die in den Anfangsminuten eroberte Führung praktisch das ganze Spiel über aus und siegte deutlich mit 64:26, ebenfalls gleichzeitg die höchste Führung des Abends.

Überzeugen konnte man insbesondere in der Defensive. Nur 26 zugelassene Punkte für den Gegner sprechen eine deutliche Sprache. Bereits an den Gegenspielerinnern wurde oft gut Druck ausgeübt, doch spätestens unter dem Korb ließ man selten einfache Chancen für die Ettlingerinnen zu. Auch die Rebounds wurden größtenteils souverän kontrolliert. Im Angriff spielte man ebenfalls meist sehr intelligent und suchte oft den Weg zum Korb, anstatt sich auf zu viele Würfe von außen zu verlassen. Auch die zwischenzeitliche Pressverteidigung der Gäste aus Ettlingen konnte man bis auf 1-2 Ausnahmen gut meistern. Der Sieg war damit auch in dieser Höhe völlig verdient!

Besonderer Dank geht an die vielen Fans, die heute den Weg in die Halle gefunden haben, darunter Spieler aus unseren anderen Mannschaften, ehemalige TIGERS-Spieler sowie Freunde/Familie/Bekannte unserer Spieler. Die Stimmung war echt super!

Doch auch wenn es heute ein mehr als gelungener Abend war, sollten wir uns nicht zu früh freuen, denn erst nächste Woche stehen in den Rückspielen die Entscheidungen an. Die LADYTIGERS treten am Samstag 30.04. um 16:15 Uhr in Ettlingen an, die TIGERS am Sonntag 01. Mai um 15:30 Uhr in Emmendingen. Doch die Ausgangspositionen sind natürlich erstmal gut :)

Relegationstermine stehen fest!

Die Relegationstermine zum Aufstieg in die Oberliga für Tigers 1 und Ladytigers 1 stehen fest!

Am kommenden Sonntag trifft man Daheim auf die Mannschaften Emmendingen und Ettlingen.

Den Anfang macht unsere Herrenmannschaft gegen Emmendingen. Um 17:30 Uhr geht es im 1. Spiel um den Aufstieg in die Oberliga.

Um 19:30 Uhr beginnt das Spiel der Ladytigers gegen Ettlingen.

 

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei beiden Spielen und drücken schon jetzt die Daumen!

 

Die Rückspiele sind dann am 30.04.16 um 16:15 Uhr in Ettlingen und am 01.05.16 um 15:30 Uhr in Emmendingen.

Bestes Spiel der U12 in dieser Saison

 

Gestern, den 16.04., trat unsere U12 gegen DJK Eppelheim an. Hochmotiviert begann das Spiel. Dennoch mussten die Tigers im ersten Viertel eine 21:3 Niederlage hinnehmen. Obwohl nach diesem Viertel an einen Sieg kaum mehr zu denken war, gaben wir uns nicht geschlagen und gewannen das zweite Viertel knapp mit einem Punkt. Nun war für alle in der Halle klar, das wird ein spannendes und knappes Spiel. Die Tigers waren nun noch angestrengter und konzentrierter bei der Sache. Die zweite Halbzeit starteten wir mit einer sehr gut aufgestellten Defense. Die Eppelheimer hatten Mühe zu punkten und so gewannen wir auch dieses Viertel mit 7:11. Nun wollten die Tigers es richtig wissen. Obwohl mittlerweile ein Spieler fehlte, gaben wir nicht auf. Unser Ziel: Machen wir es den Eppelheimern so schwer wie möglich und gewinnen das Spiel. Ein sagenhaftes und wirklich spannendes viertes Viertel ging mit 8:17 für die Heimmannschaft aus. Trotz des harten Kampfes und fairen Spiels, konnte die Niederlage vom ersten Viertel nicht mehr aufgeholt werden. Die Tigers verloren das Spiel mit 49:43. Trotz allem, gab es auch Lob vom gegnerischen Trainer: „Ihr habt euch richtig verbessert. Weiter so!“ Die Trainerin der Tigers war sehr glücklich mit dem Ausgang des Spiels und ist stolz, dass das Team endlich zusammenzuwachsen scheint und freut sich auf die noch bevorstehenden Spiele und die kommende Saison.

 

Es spielten: Lars Appelhoff (2 Punkte), Max Grothues (5 Punkte), Karolis Reimer (2 Punkte), Alexander Koyro, Tim Siegemund (4 Punkte), Simon Dipper (8 Punkte), Lucas Herner (4 Punkte), Lucas Kapassakalis (18 Punkte)

 

 

Tigers 1 - Relegation erreicht

Durch einen knappen aber verdienten 82 : 79 Sieg in Schönau hat man es am letzten Spieltag auf den 2. Tabellenplatz und somit den Relegationsplatz in der Landesliga gepackt. Gleichzeit hat die Mannschaft aus Eppelheim gegen Leimen verloren und somit hat die H1-Mannschaft die Möglichkeit in die Oberliga aufzusteigen.

Glückwunsch dazu und viel Glück für die Aufstiegsspiele!

Tigers 2 - Eindrucksvoller Aufstieg in die Landesliga

Herzlichen Glückwunsch an die Tigers 2!

Aus 19 Spielen holten die Tigers ganze 36 Punkte und sind somit wieder in die Landesliga aufgestiegen.

 

Ergebnisse vom Wochenende

TSV Schönau 1                    -     Tigers 1                    79 : 82

LSV Ladenburg 1                  -     Tigers 2                    49 : 67

LSV Ladenburg 2               -      Tigers 3                     78 : 47

Tigers 4                              -       TSV Wieblingen 3    39 : 49

TSV Schönau 2                 -        Ladytigers 1               52 : 46

VfL Heiligenkreuzsteinach    -         Ladytigers 2           34 : 53

 

Tigers U18                         -          LSV Ladenburg                       44 : 48

Tigers U13                         -          SG Heidelberg / Kirchheim   29 : 90

TSV Wieblingen 2            -          Tigers U12                                91 : 10

 

Saisonfinale der H1 + D1

Noch zwei Tage bis zum großen Saisonfinale unserer ersten Mannschaften in Schönau. Es geht um den Aufstieg in die Oberliga!!

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

16 Uhr: Landesliga Herren Schönau - TIGERS I
18 Uhr: Landesliga Damen Schönau - LADYTIGERS I

(Sporthalle Oberes Tal)

 

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1               -      DJK Eppelheim 1             64 : 61

Tigers 2               -      Tauberbischofsheim        71 : 52

Tigers 3                 -      Neckargemünd            55 : 102

Ladytigers 1         -      DJK Eppelheim               77 : 36

Ladytigers 2         -      TSV Schönau 2               41 : 12

 

Haßmersheim         -       Tigers U16                  120 : 38

Ergebnisse vom Wochenende

TV Sinsheim     -    Tigers U14      79 : 25

 

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1         -     TV Heidelberg 2          67 :   59

Tigers 2         -     USC Heidelberg 4       84 :   37

Tigers 3           -     TV Eberbach 1         33 : 107

Tigers 4           -     SG Mannheim 5        55 :   64

Ladytigers 1   -    SG Kirchheim 2           53 :   41

 

BAC Hockenheim  -  Tigers U16              81 : 35

TV Schwetzingen  -  Tigers U13              73 : 33  

 

Ladytigers 2 - Ausflug nach Buchen

Nachdem man schon in der Hinrunde Buchen geschlagen hatte, wollte man auch dieses Mal den Tabellenführer besiegen.

Trotz schlechter Freiwurfquote (18 Möglichkeiten, davon 5 Treffer) setzte man sich ab und konnte die Führung das gesamte Spiel über halten.

Zwar kamen die Buchenerinnen immer wieder gefährlich nahe, aber die Ladytigers II ließen sich nicht einschüchtern.

So gewann man 58 zu 54 und konnte erhobenen Hauptes und mit einigen blauen Flecken die Heimreise antreten.

Es spielten: Birkelbach, E. (12Pkt); Veltkamp, M. (11Pkt); Yumuk, N. (10Pkt); Engelsberger, L. (6Pkt); Wagner, L. (6Pkt); Merker, A. (5Pkt); Demir, A. (4Pkt); Melich, C. (4Pkt); Wieland. M.

Ergebnisse vom Wochenende

TV Schwetzingen 1     -     Tigers 2                 60 : 66

TV Schwetzingen 2 -      Tigers 3                 100 : 39

Tigers 4                    -      SG Kirchheim 4      41 : 56

SG Mannheim 2         -      Ladytigers 1          21 : 56

TSV Buchen              -      Ladytigers 2          54 : 58

 

Tigers U18             -       TV Eppingen            51 : 33

Tigers U16               -        SG Mannheim 2    41 : 64

Tigers U12               -        LSV Ladenburg     31 : 62

 

 

Ladytigers 2: Souveräner Sieg gegen Sandhausen

Die Ladytigers II spielten vergangenen  Samstag in Sandhausen und holten einen weiteren Sieg nach Hause.

Direkt zu Beginn setzte man sich mit 21:9 ab, ließ aber im zweiten Viertel deutlich mehr gegnerische Punkte zu. So konnte Sandhausen die Differenz auf 7 Punkte verkürzen. Im dritten Viertel erzielte man dann erneut 20 Punkte und konnte so wieder durchatmen.

Aus Zuschauersicht, hatten die Ladytigers II viel Spaß beim Spiel und verdient gewonnen.

 

Es spielten: Birkelbach, E.; Bühler, J.; Engelsberger, L.; Melich, C.; Veltkamp, M.; Wagner, L.; Wieland, M.; Yumuk, N.

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1                  -          KuSG Leimen 2      43 : 59  

TG Sandhausen 2     -          Tigers 2                37 : 60

TG Sandhausen 3  -          Tigers 3                  73 : 26

KuSG Leimen 3      -          Tigers 4                  64 : 60

Ladytigers 1          -           KuSG Leimen 2      73 : 43

TG Sandhausen 3    -           Ladytiger 2           36 : 67

 

TSG Ziegelhausen   -        Tigers U14         54 : 43

 

 

Tigers 3 geben nicht kampflos auf

Am vergangen Sonntag trat der Tabellenführer Kirchheim gegen die Tigers 3 (Tabellenletzter) an.

Vorgabe war – das Ergebnis des Hinspieles (92 zu 33) nicht zu wiederholen und den Kirchheimern das Spiel ein wenig schwieriger zu gestalten.

Dieses Ziel verlief bis zur Halbzeit besser als erwartet. Man ging mit 25 zu 28 in die Pause und konnte sogar das zweite Viertel 15 zu 9 gewinnen.

Tigers 3 gingen motiviert in das 3.Viertel, aber es dauerte 5 Minuten, bis der erste Punkt fiel.

Im Gegenzug traten durch unnötige Fouls, die Kirchheimer allein 16x an die Freiwurflinie und trafen davon 10 Freiwürfe. So zogen Sie mit 27 Punkten davon.

Aufholen konnten die Tigers dies nur noch bedingt.

Im letzten Viertel ließ man nur 7 Punkte Differenz zu, aber trotzdem verlor man mit 72 zu 45.

Die Tigers 3 sind trotzdem stolz darauf, diesmal nur eine Differenz von 27 Punkten erzielt zu haben.

 

Weiter geht’s am 27.02.2016 gegen Sandhausen.

Es spielten:  Drury, T. (11Pkt.); Cengiz, H. (8Pkt.); Stork, R. (7Pkt.); Duran, O. (6Pkt.); Schiesl, E. (4Pkt.);

Efe, A. (3Pkt.); Bader, V. (2Pkt.); Laier, M. (2Pkt.); Thome, D. (2Pkt.); Jeanrond, J.

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1            -            TV Sinsheim 1          81 : 79

Tigers 2            -            TB Rohrbach            85 : 59

Tigers 3              -            SG Kirchheim 3      45 : 72

Ladytigers 1     -            TV Sinsheim             79 : 30

 

Heidelberger TV                      -  Tigers U18           99 : 24

SG Heidelberg / Kirchheim 2  -  Tigers U14           73 : 44

KuSG Leimen                           -  Tigers U13           66 : 34

 

 

Ladytigers 2 - Fight gegen den Tabellenführer

Einen harten Kampf lieferten sich am vergangenen Sonntag die Wiesloch Ladytigers II gegen den USC Heidelberg.

Der USC ging direkt in Führung und die Tigers kamen nie mehr als auf 2 Punkte heran.

Durch viele unkonzentrierte Aktionen verschenkte man einige Angriffe und stand sich selbst im Weg.

Der Spielfluss kam bei den Wieslocher Damen nicht so richtig zu Stande, aber eine Klatsche wie im Hinspiel, ließ man sich diesmal auch nicht geben.

Schlagbar wäre der USC auf alle Fälle gewesen, nur leider haben sich die Tigers den Sieg selbst nicht gegönnt.

 

Es spielten:  Yumuk, N. 17 Pkt; Wieland, M. 11 Pkt; Veltkamp, M. 9 Pkt; Birkelbach, E. 6 Pkt; Engelsberger, M. 5 Pkt; Wagner, L. 4 Pkt; Melich, C.; Bühler, J.; Demir, A.

 

Tigers 3  vs. Hockenheim

Die Herren3 hatte sich für das Spiel in Hockenheim vorgenommen, nicht nochmal 100 Punkte oder mehr zu kassieren.

In der Hinrunde hatte man eine derbe Niederlage von 109 zu 37 erlebt. Diesmal ging es mit 26 Punkten weniger für Hockenheim aus, sie erzielten 83 Punkte und Wiesloch 42.

 

Man merkt deutlich an was es bei den Tigers3 noch hängt, aber da viele Anfänger im Team sind, ist die Erwartungshaltung auch nicht besonders groß und man sieht in jedem Spiel die kleinen Verbesserungen der einzelnen Spieler.

Die Herren3 bleiben weiterhin motiviert und freuen sich auch auf die kommende Saison, in der man dann zeigen kann, wie man sich entwickelt hat.

 

Es spielten: Schiezl, E. 14Pkt; Stork, R. 11Pkt; Lampert, N. 5Pkt; Efe, A. 4Pkt; Duran O. 2Pkt; Duran, H. 2Pkt; Jeanrond, J. 2Pkt; Dr. Graff, L. 2 Pkt; Laier, M.; Drury, T.; Brix, O.; Behner, T.

Tigers 1 mit nächster Niederlage

Wie bereits in der Hinrunde (Niederlage beim HTV 2) scheint Heidelberg für die TIGERS I in dieser Saison kein gutes Pflaster zu sein. Denn auch im heutigen Spiel bei der dritten Mannschaft des HTV gab es eine klare Niederlage, 56:69 stand es am Ende aus Sicht der Tigers.
Beide Mannschaften starteten schwach ins Spiel. Zwar hatte die TIGERS am Anfang einige Möglichkeiten im Fastbreak, konnten diese aber aufgrund von schlechter Pässe und verlegter Korbleger zunächst nicht nutzen. So verpasste man es, die Führung zu übernehmen (7:7 nach sechs Minuten). Spätestens zum Ende des ersten Viertels waren es dann die Gastgeber, die die Kontrolle über das Spiel übernahmen. Die Tigers waren von diesem Zeitpunkt an bis zur Halbzeit gegen die Zonenverteidigung der HTV’ler viel zu passiv und leisteten sich auch in der Verteidigung viel zu viele Fehler. So schaffte man in den ersten zwanzig Minuten gerade mal mickrige 21 Punkte und lag bereits deutlich zurück (21:37).
In der zweiten Halbzeit spielten die Tigers dann zwar besser, kamen aber nicht mehr richtig heran. Doch vor allem in der Verteidigung (nun in einer Zone) lief es nun besser und man konnte durch einige Ballgewinne vor allem im vierten Viertel einige leichte Punkte im Fastbreak erzielen. Vor allem unter dem Korb war man den abgezockten HTV’lern aber weiterhin unterlegen, sodass diese aber jeden kleinen Run der Tigers sofort konterten. Deshalb kamen die Tigers nicht mehr näher als zehn Punkte heran und verloren am Ende verdient.
Der Verlauf der bisherigen Saison ist damit weiterhin alles andere als zufriedenstellend. Mit bereits sechs Niederlagen (bei fünf Siegen) steht man auf einem enttäuschenden 7. Tabellenplatz. In den verbleibenden fünf Saisonspielen (davon vier zu Hause) kann es also nur noch darum gehen, ein paar Siege einzufahren und das Selbstvertrauen wieder zu steigern. Die nächste Chance besteht am kommenden Sonntag um 15:30 Uhr zu Hause in der Helmut-Will-Halle gegen den TV Sinsheim.

Ergebnisse vom Wochenende

TV Heidelberg 3          -          Tigers 1               69 : 56

TSV Wieblingen 2           -          Tigers 2             53 : 72

BAC Hockenheim         -          Tigers 3               83 : 42

Tigers 4                         -          TSV Schönau 2   47 : 51

TSV Wieblingen              -          Ladytigers 1       48 : 74

USC Heidelberg 4         -          Ladytigers 2         54 : 52

 

Tigers U14                     -         TSV Wieblingen 2   35 : 53

Tigers U12                     -         TSV Wieblingen 2   11 : 76

 

Ergebnis vom Wochenende

Tigers Ü35     :     SG Heidelberg / Kirchheim   54 : 79

Tigers 1 mit Niederlage in Buchen

Am Samstag traten die Tigers I beim Tabellenzweiten TSV Buchen an. Nachdem man in der Woche zuvor im Heimspiel gegen Billigheim noch aus dem Vollen schöpfen konnte, fehlten diesmal (wie so oft bei ungeliebten Auswärtsfahrten!) gleich 5 Stammspieler. Dennoch wollte man das Spiel auf keinen Fall schon vorher abschreiben, sondern auch ersatzgeschwächt um den Sieg spielen.

Leider startete man sehr verhalten ins Spiel. Im Angriff lief zwar von Beginn an der Ball gut, allerdings war man beim Attackieren des Korbs zu passiv. Buchen hingegen legte los wie die Feuerwehr und führte schnell zweistellig (17:7 nach einigen Minuten). Weil die Tigers langsam aber besser ins Spiel fanden, konnte man das Spiel in der Folge ausgeglichener gestalten. Zur Halbzeit lag man deshalb noch in Reichweite (31:42).

Im dritten Viertel fanden die Tigers zunächst ihren Rhytmus in der Offensive, verloren dafür aber in der Defense teilweise den Faden. Trotzdem kam man Mitte des dritten Viertels auf 8 Punkte heran, bevor sich Buchen wieder etwas absetzen konnte (46:60 nach drei Vierteln). Zu Beginn des letzten Viertels wagten die Tigers ein letztes Aufbäumen und spielten nun auch deutlich aggressiver in der Verteidigung, sodass Buchen für einige Minuten nicht scoren konnte. Weil man aber im Angriff leichtfertig mit den besten Chancen umging (freie Korbleger und Würfe nicht getroffen, schlechte Freiwurfquote, etc.), kam man nicht mehr näher als auf 10 Punkte heran. Als die Verteidigungsarbeit dann nachließ und Buchen wieder besser ins Spiel fand, war das Spiel schnell entschieden. Die nun wie entfesselt aufspielenden Gastgeber konnten den Vorsprung dann sogar auf fast 30 Punkte ausbauen, bevor die Tigers noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten (Endstand 65:83 aus Sicht der TIGERS). Alles in allem also ein verdienter Sieg der Buchener, die in dieser Form sicherlich als Meisterschaftsfavorit gelten.

Mit einer Bilanz von 5 Siegen und 5 Niederlagen verharren die TIGERS I damit weiter im Mittelfeld der Landesliga Rhein-Neckar. Das nächste Spiel findet erst in zwei Wochen am 14.02. um 17:30 Uhr beim HTV 3 statt.

Ladytigers 2 gewinnen schlechtestes Spiel der Saison

Am gestrigen Sonntag traten die wieslocher Damen gegen die Tabellenletzten in Mannheim an.

Dieses Spiel war bislang das schlechteste der Saison und die Ladytigers II taten sich wirklich schwer,  das Niveau der letzten Spiele abzurufen.

Zwar ging man im ersten Viertel direkt in Führung (12:7) und behielt diese auch bis zum Schluss, dennoch konnte man nicht besonders stolz auf die Leistung sein.

Viele Ballverluste und unglückliche Fouls führten immer wieder dazu, dass Mannheim bis auf 6 Punkte rankommen konnte.

Die Ladytigers ließen aber nicht locker und kämpften bis zum Ende konstant weiter. Dies wurde dann auch mit einem Endstand von 61:45 belohnt.

An dieser Stelle gute Besserung an alle Verletzten!

Es spielten:

Veltkamp, M. (18 Pkt.); Birkelbach, E. (17 Pkt.); Yumuk, N. (8 Pkt.); Melich, C. (7 Pkt.);

Wagner, L. (7 Pkt.); Merker, A. (2 Pkt.); Wieland, M. (2 Pkt.); Engelsberger, L.; Kiem, L.

Tigers 3 - Knappes Spiel in Weinheim

Das bislang beste Spiel der Saison, lieferten Tigers III am vergangenen Samstag in Weinheim.

Man startete mit einer sehr guten Defenseleistung in das erste Viertel und behielt diese bei.

Offensive verfehlten leider viele Abschlüsse ihr Ziel, so verschenkte man mehr als 30 Punkte.

Deutlich zu sehen war die Verbesserung einzelner Spieler, die Beigebrachtes nun umsetzen konnten und dadurch effektiver zum Korb zogen oder freie Würfe ausarbeiteten.

Weinheim steht mittig in der Tabelle und die wieslocher Herren haben es ihnen diesmal nicht leicht gemacht.  86 zu 30 verlor man das Hinspiel und war in jedem Viertel deutlich unterlegen.

Dieses Mal konnte man sogar zwei Viertel gewinnen!

Trainerin Monika Wieland war sehr stolz auf die Teamleistung und auch die Mannschaft ging nicht frustriert vom Platz.

Selbst wenn das Spiel mit nur 7 Punkten Differenz verloren wurde, so sehen es die Tigers III als Erfolg.

 

Ergebnisse vom Wochenende

TSV Buchen                            -          Tigers 1              83 : 65

BG Viernheim / Weinheim 3  -          Tigers 3              46 : 39

TV Schwetzingen 2                    -          Ladytigers 1     38 : 72

SG Mannheim 3                         -          Ladytigers 2     45 : 61

 

Tigers U18                       -       TSV Wieblingen     41 : 48

Tigers U16                       -       TV Schwetzingen   34 : 47

Tigers U14                     -       LSV Ladenburg        62 : 40

Tigers U13                       -       TSV Viernheim      32 : 93

 

Tigers 1 mit erfolgreichem Rückrundenauftakt

Im Gegensatz zum Hinspiel, als die Tigers stark ersatzgeschwächt nur zu 6. plus Spielertrainer in Billigheim antreten konnten, ging man gestern mit einem vollen 12-Mann Kader in das Spiel gegen den starken Aufsteiger Billigheim.

Gleich zu Beginn entwickelte sich ein von der Defensive und Intensität geprägtes Spiel, in dem zunächst keine Mannschaft wirklich punkten konnte. So stand es nach 4 Minuten erst 3:2 für die Tigers, bevor es die Gastgeber waren, die nun besser ins Spiel kamen und sich bis zur Viertelpause einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten (14:8). Auch im zweiten Viertel stand die aggressive Mann-Mann-Verteidigung zunächst gut, doch schon bald leistete man sich die ersten unnötigen Fehler und ließ den Gegner nicht nur rankommen, sondern sogar passieren. Nach einer Auszeit fanden die Tigers aber wieder zurück ins Spiel und konnten mit einem Vorsprung in die Pause gehen (31:25).

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht wesentlich. Die Tigers lagen durchgehend mit 6-12 Punkten in Front und überzeugten vor allem defensiv. Im Angriff lief der Ball deutlich besser als noch in den meisten Spielen der Hinrunde. Weil die Trefferquote aber alles andere als gut war, konnte man nicht weiter davonziehen und musste fürchten, dass die Billigheimer nochmal gefährlich werden würden. Letztendlich geschah dies aber nicht und man konnte den Sieg durch abgeklärte Offensivaktionen am Ende sicher nach Hause bringen.

Insgesamt war noch längst nicht alles perfekt, man konnte aber bereits im ersten Spiel der Rückrunde einige eklatante Schwächen aus der Hinrunde verbessern. Somit lässt sich auf diesem Spiel sehr gut aufbauen, und der ein oder andere Sieg dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Nächste Woche geht es bereits am Samstag um 17 Uhr in Buchen gegen den aktuell Tabellenzweiten. Mit den Buchenern hat man noch eine Rechnung offen, weil man das Hinspiel im heimisches Halle deutlich verloren hatte (63:77).

Für die Tigers 1 spielten:

Benner, Waldemar (4); Kahlich, Christoph; Marton, Sascha (21); Müller, Johannes (3); Niedrig, Frank (6); Rühle, Christoph (18); Schmidt, Sören; Stein, Fabian; Suck, Patrick (8); Suck, Sebastian (5); Werstein, Raphael; Wilhelm, Alexander (3)

Tigers 2 - Spitzenreiter, Spitzenreiter,......

Zum absoluten Spitzenspiel empfingen die TIGERS II am Sonntag die BG Viernheim/Weinheim 2. Erstes gegen Zweiter hieß es in der Bezirksliga Rhein-Neckar.

Die TIGERS waren schon vor dem Spiel bis in die Haarspitzen motiviert. Noch dazu konnte man aus dem Vollen schöpfen und mit einem sehr homogenen, ausgeglichenen 12-Mann-Kader antreten.

Doch der erste Schock ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in der ersten Minute (!) wurden die Tigers von den Gästen regelrecht überrant und lagen 0:7 zurück. Dank einer schnellen Auszeit konnte man diesen miserablen Start aber schnell hinter sich lassen und fand nun selbst schnell ins Spiel. Durch klasse Defense und klare Offensivaktionen hatte man den Rückstand nicht nur schnell aufgeholt, sondern ging auch bald in Führung. Nur gegen Ende des zweiten Viertels hatte man nochmal eine kurze Schwächephase, in der der Vorsprung von 10 Punkten auf 3 zusammenschmolz (37:34 zur Halbzeit). Speziell in der zweiten Halbzeit zeigte man dann aber ein fulminantes Spiel und die bis dato wohl beste Saisonleistung. In der Defense wurde die Zone mehr als nur kontrolliert, im Angriff fand man dagegen immer den Weg zum Korb oder den offenen Wurf. Nach drei Vierteln war das Spiel damit praktsich entschieden (65:45), am Ende wurde es auch in der Höhe verdienter 84:68 Sieg.

Damit haben die TIGERS II als Tabellenerster (11 Siege, 1 Niederlage) beste Chancen, auch am Ende der Saison ganz oben dabei zu sein

Für die Tigers 2 spielten:

Bierlein, Thomas (1); Demir, Mustafa (9); Eichacker, Thomas (7); Erben, Meinhard (12); Ernst, Thomas (2); Kubica, Robert (21); Mahler, Günther; Mepitnjuen, Pierre (13); Pavin, Zeljko (3); Seatovic, Zoran (13); Wieland, Fabian; Zajoonc, Rolf (3)

Ladytigers 2 auf dem Weg nach oben

 

Nachdem man sich in der Hinrunde in Ziegelhausen den Sieg vor der Nase wegschnappen lies, wollte man diesmal einen deutlichen Sieg einfahren.

 

Leider fanden die wieslocher Damen zu Beginn nur sehr schwer ins Spiel. Deutlich sichtbar war, dass die wuseligen Ziegelhäuserinnen die Tigers nervös machten.

 

Spätestens im zweiten Viertel, fand man dann aber gute Abschlüsse, eine stabile Verteidigung und erarbeitete sich somit einen Abstand.

 

Diesen behielten die Ladytigers auch und holten sich verdient den Sieg.

 

Durch diesen Sieg rutschte man auch in der Gesamttabelle auf Platz 4 und steht nun mit 4 Siegen und  4 Niederlagen genau in der Mitte.

 

Für die Ladytigers spielten:

 

Birkelbach, Eva (8); Bühler, Julia (2); Engelsberger, Lena; Melich, Christiane (2); Merker, Alice (6) Veltkamp, Meike (8); Wagner, Lisa (6); Wieland, Moni (11); Yumuk, Nergis (6)

 

 

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1          -         TSV Billigheim                    68 : 59

Tigers 2          -         BG Viernheim / Weinheim   84 : 58

Tigers 3          -         BC Dossenheim 2               33 : 93

TV Sinsheim 3 -         Tigers 4                             62 : 49

Ladytigers 1    -          St. Ilgen                           72 : 34

Ladytigers 2    -          TSG Ziegelhausen              49 : 20

 

TSV Tauberbischofsheim     -   Tigers U18             43 : 37

TSG Ziegelhausen              -   Tigers U13             64 : 52

Die besten Werfer der Tigers nach der Vorrunde

H1:

Christoph Rühle          221

Sebastian Suck            74

Christoph Kahlich         66

 

H2:

Rolf Zajonc                 113

Meinrad Erben               85

Robert Kubica                80

 

H3:

Hakan Cengiz                 77

Lothar Graff                    42

Niklar Lampert                29

Yakup Saglam                 29

 

H4:

Christopher Heinrich         53

Emanuel Bienia                46

Florian Hertenstein           37

 

D1:

Kim Reichert                   181

Johanna Karl                    98

Tinatini Tavhelidse            67

 

D2:

Nergis Yumuk                   74

Meike Veltkamp                72

Monika Wieland                 61

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 2        :          LSV Ladenburg        82 : 66

Tibergs 4        :          TV Sinsheim 2       36 : 70

 

Tigers U16    :           BAC Hockenheim    64 : 62

Ergebnisse von Wochenende

TV Heidelberg 2          -          Tigers 1         64 : 52

USC Heidelberg 4         -          Tigers 2         45 : 72

TV Eberbach 1            -          Tigers 3         98 : 30

SG Kirchheim 2            -          Ladytigers 1   34 : 50


Tigers U13                   -           TV Schwetzingen   38 : 73



Ladytigers II schlagen Tabellenführer!

Die Ladytigers II traten am Sonntag gegen den unbesiegten Tabellenführer Buchen an.

Konzentriert und spielfreudig gingen die Wieslocher Damen ins Spiel und zeigten sehr schnell, dass man sich nicht einschüchtern ließ.

Nach vielen gelungen Abschlüssen und einer guten Zonenverteidigung ging man 42 zu 23 in die Halbzeit.

Im 3. und 4. Viertel benötigten die Ladytigers viel Kraft, um sich durchzukämpfen.

Durch viele unsportliche und unfaire Aktionen glich das Spiel von Buchen eher einem Rugby Derby.

Aber auch hier versuchten die Damen aus Wiesloch ruhig zu bleiben und sich nicht provozieren zu lassen.

Leider konnte man nur noch jeweils 10 Punkte in den letzten zwei Vierteln erreichen, trotzdem reichte dies noch für den Sieg und die Freude war umso größer, dass man sich von Buchen nicht unterkriegen ließ.

62:46

Es spielten: Yumuk, N. (23 Pkt.); Wieland, M. (15 Pkt.); Veltkamp, M. (14 Pkt.); Birkelbach, E. (4 Pkt.); Bühler, J. (3 Pkt.);  Merker, A. (2 Pkt.); Wagner, L. (1 Pkt.); Demir, A.; Schmitt, L.

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 3             -          TV Schwetzingen 2       40 : 77

Ladytigers 2    -           TSV Buchen                   62 : 46

Ladytigers 1    -           SG Mannheim 2              84 : 34

Ü40 Tigers         -            TuS Königsfeld            87 : 54

 

TG Sandhausen / SG Walldorf - Tigers U13         191 :  4

TV Schwetzingen                      - Tigers U16          54 : 40

Weihnachtsmarkt Wiesloch 2015

Alle Jahre wieder findet in Wiesloch der Weihnachtsmarkt am Wieslocher Marktplatz statt. Und auch diese Jahr sind die Tigers Wiesloch am Start.

Vom 03.12.15 bis 05.12.15 verkaufen wir gewohnt Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und selbstgebackene und leckere Weihnachtsplätzchen.

Die Öffnungszeiten sind Donnerstag und Freitag von 16:30 Uhr bis 21:30 Uhr und Samstags von 11:00 Uhr bis 21:30 Uhr.


Wir würden uns freuen, wenn ihr auch an unserem Stand vorbeikommen würdet!

Ladytigers 2 - Der Knoten ist geplatz!

Am Sonntag trat man dem direkten Tabellennachbarn TG Sandhausen gegenüber.

Erwartet wurde ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch gingen die Ladytigers direkt in Führung und so stand es nach dem 1.Viertel schon 21 : 11.

Die Ladytigers zogen ihr Spiel konsequent durch und kamen diesmal nicht ins Schwanken.

Durch super Teamwork  konnten die Gegner lediglich 6 Punkte im zweiten Viertel erzielen und so ging man 37 zu 17 in die Halbzeit.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich Coach Richard Rink.

Alle waren sich einig, die Aussicht auf den Sieg wollte man sich nicht mehr nehmen lassen!

Hoch motiviert gingen die Tigers in die zweite Halbzeit und durch starke Defense konnten die Sandhäuser Damen nur noch 2 Körbe erzielen.

Auch das letzte Viertel lief ähnlich, mehr als 2 Körbe waren nicht mehr drin und die Wieslocher konnten jede Unaufmerksamkeit nutzen und schöne Korbaktionen ausspielen.

Wohlverdient und durch eine tolle Leistung aller Spielerinnen, ging man mit einem Endstand von 64-25 in die Kabine.

Nächstes Wochenende erwarten sie die Tabellenführer, die bislang ungeschlagen sind, aber auch hier, möchte man zeigen, dass nichts unmöglich ist.

 

In diesem Sinne : FIGHT FOR WIN!

 

Es spielten:  Veltkamp, M. (20 Pkt.); Birkelbach, E. (14 Pkt.); Wieland, M. (11 Pkt.); Wagner, L. (7 Pkt.); Yumuk, N. (6 Pkt.); Merker, A. (4 Pkt.); Demir, A. (2 Pkt.); Bühler, J.; Kiem, L.; Engelsberger, L.

Ergebnisse vom Wochenende

KuSG Leimen 2          -          Tigers 1                 69 : 108

KuSG Leimen 2          -          Ladytigers             54 :   87

TuS Königsfeld           -          Ü40 Tigers            60 :   80

Tigers 2                    -         TG Sandhausen 2    58 :   49

Tigers 4                     -         KuSG Leimen 3      50 :   72

Tigers 3                     -         TG Sandhausen 3   28 : 89

Ladytigers 2             -         TG Sandhausen 3     64 : 25

 

TV Eppingen              -         Tigers U18             65 : 36

 

 

 

Ergebnisse vom Wochenende

TV Sinsheim 1        -          Tigers 1            79 : 74

TB Rohrbach            -          Tigers 2           69 : 90

TV Sinsheim            -           Ladytigers 1    33 : 80

SG Kirchheim 3      -           Tigers 3            92 : 33

 

Tigers U13               -           USC Heidelberg     25 : 103

TV Sinsheim          -            Tigers U18              61 : 45

 

 

 

Ergebnisse vom Wochenende

TSV Schönau 2 -          Tigers 4                      52 : 35

Tigers 3             -          BAC Hockenheim       37 : 109

Ladytigers 2       -          USD Heidelberg 4      38 : 53

Ladytigers 1    -          TSV Wieblingen             69 : 47

Tigers 2           -          TSV Wieblingen 2          53 : 48

Tigers 1           -          TV Heidelberg 3             76: 62

 

SG Sandhausen / Walldorf -   Tigers U12         77 : 14

SG Heidelberg/Kirchheim   -   Tigers U13         96 : 36

 

 

TIGERS I: Ärgerliche Niederlage im Odenwald

Stark ersatzgeschwächt mussten die Tigers I an Halloween in Billigheim antreten. Insgesamt fehlten fünf Stammspieler aufgrund von Urlaub und Verletzungen. Zum Glück kehrte unter der Woche Sascha Marton aus Sandhausen zum Team zurück, der in den vergangenen beiden Saisons schon mit einer Zweitlizenz für die Tigers spielte. Außerdem schnürte Coach Jonas Berger die Basketballschuhe, sodass man zumindest zu siebt beim Aufsteiger antreten konnte.

Zu Beginn brannten beide Teams ein regelrechtes Offensivfeuerwerk ab. Nachdem zunächst die Gastgeber alles trafen, konnten sich die Tigers leicht absetzen und lagen nach einem Viertel mit 31:24 vorne. Im zweiten Viertel konnte man zunächst den Vorsprung weiter ausbauen. Man attackierte gut den Korb und traf auch einige Würfe von außen. Zur Mitte des Viertels hatte man beim Stand von 46:34 alles unter Kontrolle. Leider ließ von nun an etwas die Konzentration nach, sodass die Billigheimer mit einem Run auf 52:45 zur Halbzeit verkürzen konnten. Vor allem offensiv konnte man mit der eigenen Leistung in der ersten Halbzeit dennoch sehr zufrieden sein.

In der zweiten Hälfte offenbarte sich dann ein anderes Spiel. Die Gastgeber spielten nun häufiger eine Zonenverteidigung, mit der die Tigers nicht wirklich klar kamen. Nachdem man in der ersten Halbzeit noch leichter den Weg zum Korb gefunden hatte, verließ man sich nun zu oft auf die Würfe von außen, die nun kaum mehr fielen. So schmolz der Vorsprung weiter dahin und Billigheim konnte gegen Ende des Viertels erstmals seit den Anfangsminuten wieder die Führung übernehmen. Durch zwei Dreier zum Ende des dritten Viertels konnte man zur Viertelpause immerhin wieder ausgleichen (66:66).

Im vierten Viertel blieb das Spiel durchweg eng, aber wenig sehenswert. Beide Teams taten sich schwer, gute Abschlüsse zu finden. Weil die Tigers ihre Chancen an der Freiwurflinie nicht nutzten, konnte sich Billigheim in den letzten Minuten leicht absetzen. Beim Stand von 81:79 und sieben Sekunden auf der Uhr hatten die Tigers dann nach einer Auszeit noch eine letzte Chance das Spiel auszugleichen oder gar zu gewinnen. Obwohl man sich einen guten, freien Wurf von der Dreipunktelinie erarbeitete, fiel dieser leider nicht rein und man verlor das Spiel denkbar knapp mit zwei Punkten.

Knackpunkt waren diesmal die schwache Defensivleistung (vor allem unter dem Korb) und die schwache Freiwurfquote (9/25 und damit nur 36%!). Die Niederlage ist deshalb doppelt ärgerlich, weil man das Spiel mit einem halbwegs kompletten Kader oder einer normalen Freiwurfquote wohl gewonnen hätte.

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 2 Siegen und 2 Niederlagen stehen die Tigers I nun im Mittelfeld der Tabelle der Landesliga Rhein-Neckar. Am kommenden Wochenende hat man spielfrei, die Wochenenden danach geht es mit Spielen gegen HTV 3, in Sinsheim und in Leimen weiter.

Ergebnisse vom Wochenden

TSV Billigheim   :   Tigers 1     81 : 79

TIGERS I: Sieg im Krimi gegen Eppelheim

Nach der Niederlage gegen Buchen am Wochenende zuvor waren die Tigers I am gestrigen Sonntag bei den Eppelheimer Rabbits gefordert. Obwohl noch früh in der Saison, war das Spiel bereits von großer Bedeutung, da man bei einer Niederlage gegen die bis dato ungeschlagenen Gastgeberr schon den Anschluss an die Tabellenspitze verloren hätte.

Beide Mannschaften fanden eher langsam ins Spiel. Gegen die wechselnde Mann- und Zonenverteidigung der Eppelheimer konnten die Tigers erst nach einigen Minuten die ersten Akzente setzen. Weil die Defense zu Beginn sehr gut stand, konnte man sich bis zum Ende des ersten Viertels auch einen Vorsprung erarbeiten (16:10). Im zweiten Viertel fanden die Tigers noch besser ins Spiel. Das Teamplay war nun besser und unter dem Korb kam man gut mit der körperlichen Spielweise der Eppelheimer klar. Bis zur Pause konnte man den Vorsprung folgerichtig weiter ausbauen (45:29).

In Halbzeit 2 plätscherte das Spiel zunächst vor sich hin, doch dann fanden die Gastgeber besser ins Spiel, konnten oft in Korbnähe punkten und so den Vorsprung verkürzen (57:46 für die Tigers nach drei Vierteln). Im vierten Viertel entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch. Die Eppelheimer spielten nun wie entfesselt und konnten ein ums andere Mal im Fastbreak punkten. Auf der anderen Seite gab es bei den Tigers plötzlich kaum mehr Teamplay und zu viele Einzelaktionen. Drei Minuten vor Spielende gingen die Gastgeber erstmals in Führung und hatten nun auch das Momentum komplett auf ihrer Seite. Es folgte eine Auszeit der Wieslocher, um sich noch einmal zu sammeln. Und tatsächlich konnte man in den folgenden Angriffen punkten und sich die Führung zurückholen. Kurz vor Schluss lagen die Tigers mit 69:67 vorne, doch Eppelheim hatte die Chance auszugleichen und schaffte dies auch mit zwei Freiwürfen. Den Tigers blieben daraufhin zehn Sekunden (aber keine Auszeit) um die Entscheidung in der regulären Spielzeit zu erzwingen. Sebastian Suck fand die Lücke in der Eppelheimer Verteidigung und wurde auf dem Weg zum Korb gefoult. Trotz zitternder Beine traf er zumindest den zweiten der beiden Freiwürfe und bescherte den Tigers somit den zweiten Saisonsieg (70:69). Weil man praktisch das ganze Spiel über in Front lag, ist der Sieg für die Tigers sicherlich verdient, am Ende aber auch glücklich.

Für die Tigers spielten:

Frank Niedrig, Christoph Kahlich, Fabian Stein, Sebastian Suck, Patrick Suck, Moe Gerling, Waldemar Benner, Christoph Rühle, Jonas Berger und Johannes Müller

U18 Katastrophale 1. Halbzeit kostet durchaus möglichen Sieg

Im zweiten Saisonspiel trafen wir in der HWH auf den direkten Tabellennachbarn aus Ziegelhausen, gegen den wir uns reelle Siegchancen ausrechnen durften. Leider verliefen die ersten beiden Viertel (7:20) und (6:29) trotz Auszeiten und (noch ruhigen) Aufmunterungen und Anweisungen seitens des Coaches zum so gut wie aussichtslosen Rückstand und Halbzeitergebnis von 13:49 !

Coach Richard Rink hatte genug gesehen und mit einer eindrücklichen Ansprache in der Halbzeitpause forderte er seine Jungs zu deutlich mehr Engagement in der Verteidigung und mehr Mut im Angriff auf – was aber leider nicht bei allen Spielern auf fruchtbaren Boden fiel. So kamen in der zweiten Halbzeit nicht mehr alle Spieler zum Einsatz, aber diejenigen, die auf dem Feld standen, waren nun deutlich aufmerksamer und einsatzbereiter, so dass die zweite Halbzeit deutlich gewonnen werden konnte (32:14) – 3. Viertel 17:4 und 4. Viertel 15:10 zum Endstand von 45:65.

Die zweite Halbzeit hat eindrücklich gezeigt, was in der Mannschaft stecken kann – umso bedauerlicher und ärgerlicher, dass sie dies nicht auch in der ersten Hälfte auf dem Spielfeld zeigen konnte – aber die zweite Halbzeit hilft sicher sehr dabei, die Mannschaft auch an Siege glauben zu lassen.

Es spielten:

Lukas Berghaus, Philipp Thießen (8 Punkte), Bennet James, Gabriel Bienia (7), Luis Jossen, Quentin Ruppert (11), Leon Rösch (6), Yannick Graff (2), Philipp Rickayzen (3), Hendrik Wenzel (8)

Ergebnisse vom Wochenende

DJK Eppelheim 1               :          Tigers 1                 69 : 70

TSV Tauberbischofsheim    :          Tigers 2                 58 : 87

TV Neckargemünd          :          Tigers 3                   88 : 54

Tigers 4                            :          TSG Ziegelhausen  40 : 45

DJK Eppelheim                  :          Ladytigers 1           38 : 59

TSV Schönau 2                :          Ladytigers 2             43 : 34


Tigers U18                        :           TSG Ziegelhausen                 45:65

KuSG Leimen                  :           Tigers U14                            113 : 19

Tigers U13                        :           TG Sanhausen / Walldorf     16: 132


TIGERS I: Auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt

Nach dem überzeugenden Sieg gegen Schönau vor zwei Wochen mussten die Tigers I am Sonntag zu Hause gegen den TSV Buchen antreten. Mit einem Sieg wollte man sich frühzeitig oben in der Tabelle der Landesliga Rhein-Neckar festsetzen

Leider verschlief man aber den Start schon einmal komplett. Nach nicht einmal 90 Sekunden musste beim Stand von 0:7 die erste Auszeit her. Doch auch unmittelbar danach wurde es kaum besser: Schlechte Wurfauswahl im Angriff und extrem treffsichere Buchener führten zu einem 0:12 Rückstand. Erst dann fand man durch die Umstellung auf eine Zonenverteidigung besser ins Spiel und konnte den Abstand bis zum Ende des ersten Viertels konstant halten (12:24) und bis zu Halbzeit etwas verkürzen (23:31).

Zu Beginn des dritten Viertels spielte man dann endlich wie man es sich vorgenommen hatte: Hinten wurde stark verteidigt und die Rebounds kontrolliert, vorne aggressiv zum Korb gezogen. So konnte man das Spiel im dritten Viertel zwischendurch sogar ausgleichen.

Leider ließen die Tigers in der Folge dann in der Zonenverteidigung nach und verpassten es, den Gästen die Würfe schwierig zu machen. Insbesondere der Buchener Lemp ließ sich nicht zweimal bitten und netzte einen Dreier nach dem anderen ein (insgesamt 9 (!!) Stück). Zwar ließen sich die Tigers hiervon nicht unterkriegen und kamen erneut bis auf 3 Punkte heran, doch Buchen konnte stets mit eigenen Punkten, häufig durch sehr wilde und auch glückliche Korbabschlüsse, kontern.  In den letzten Minuten war bei den Gastgebern dann auch komplett die Puste aus, sodass Buchen den Vorsprung sogar noch bis auf den Endstand von 63:77 aus Sicht der Tigers ausbauen konnte.

Gegen die bisher ungeschlagenen Eppelheimer geht es am kommenden Wochenende (Sonntag 15 Uhr in der Ernst-Knoll-Halle) deshalb bereits um sehr viel. Es sollte unbedingt gewonnen werden, um den Rückstand zu der Tabellenspitze nicht zu groß werden zu lassen.

Für die TIGERS spielten:

Waldemar Benner, Christoph Kahlich, Christoph Rühle, Rafael Werstein, Moritz Gerling, Sebastian Suck, Patrick Suck, Frank Niedrig und Johannes Müller.

TIGERS II mit erster Niederlage im dritten Spiel

Bereits zum dritten Spiel mussten die Tigers II am gestrigen Sonntag in Viernheim antreten. Das Viernheimer Team war dabei ähnlich aufgestellt wie unsere Mannschaft. Viele gestandene, ehemalige Regionalliga- und Oberligaspieler, die nun noch für die jeweilige Zweite Mannschaft antreten.

Durch einen schlechten Start waren die Tigers schnell 10 Punkte zurück (4:14). Diesem Rückstand sollte man das ganze Spiel hinterherlaufen (Halbzeit 24:30; nach dem dritten Viertel 37:46). Im vierten Viertel konnte man dank guter Defense, daraus resultierenden Schnellangriffen sowie gutem Postplay mit den eigenen Centern nochmal einen Run starten und das Spiel sogar ausgleichen. Leider ging dem Team in den letzten paar Minuten dann die Puste aus, sodass Viernheim zunächst wieder auf 3 Punkte davonziehen konnte, und dann eiskalt mit einem Dreier inklusive Foul in der letzten Spielminute das Spiel entschied.

Mit der Niederlage und zuvor zwei Siegen gegen Mannheim (62:60 gegen Mannheim 3 und 61:49 gegen Mannheim 2) stehen die Tigers II nun auf Tabellenplatz 5 in der Bezirksliga. Kommendes Wochenende ist spielfrei, in zwei Wochen geht es dann sonntags nach Tauberbischofsheim.

1.Saisonsieg für die Ladytigers II

Am vergangenen Sonntag spielten die Ladytigers II gegen Mannheim III.Beide Mannschaften begannen nervös und kamen noch nicht recht ins Spiel.So ging es 9 zu 9 ins zweite Viertel. In der Defense stand man noch nicht richtig und auch in der Offense verfehlten einige Würfe direkt unter dem Korb ihr Ziel.Nach der Halbzeit (22 zu 19) wusste man, dass man einen Gang zulegen muss, um dieses Spiel zu gewinnen.Coach Richard Rink fand die richtigen Worte und schickte die Ladytigers mit einem Neustart auf´s Feld. In den dritten zehn Minuten begegneten sich beide Mannschaften wie bereits in der ersten Hälfte auf Augenhöhe. Die Trefferquote der Tigers stieg aber Wurf um Wurf.In der vierten Spielperiode platze dann endlich der Knoten bei einigen Spielerinnen. Dadurch konnte man die Führung beibehalten und das Spiel endete 47 zu 39.

Für die Ladytigers II geht es am Wochenende mit dem Spiel in Schönau weiter, bei dem man ohne Trainer antreten wird und hoffentlich trotzdem einen weiteren Sieg einholt.

Es spielten: Veltkamp, M. (14 Punkte); Yumuk, N. (11 Punkte); Birkelbach, E. (8 Punkte); Wieland, M. (8 Punkte); Schmitt, L. (4 Punkte); Engelsberger, L. (2 Punkte); Bühler, J.;  Kiem, L.; Melich, C.; Merker, A.; Wagner, L.

Unnötige Niederlage der Tigers 3

In der Kreisliga A mussten sich die Wiesloch Tigers III gegen BG Weinheim/Viernheim III mit 30: 86  geschlagen geben. Den Gastgebern gelang es ohne Probleme, die ersatzgeschwächten Wieslocher zu bezwingen. Bei den Tigers fehlten mit Hakan Cengiz, Lothar Graff, Rudi Stork, Patrick Schulz und Oliver Brix gleich fünf Stammkräfte. Mehr als die Hälfte der angetretenen Spieler war verletzt oder krank. Kein guter Start für einen erhofften Heimspielsieg.Zwei schnelle Körbe von Yakup Saglam sorgten für einen guten Beginn, doch leider die einzige kurzzeitige Führung direkt zum Spielanfang. Leider konnten die Tigers nicht in einem Viertel zweistellig punkten.BG Weinheim/Viernheim konnte dagegen ohne große Probleme ihr Spiel durchziehen und hatte schon zur Halbzeit eine Distanz von 37 Punkten. Angetrieben von Coach Monika Wieland starteten die Tigers aktiver ins dritte Viertel. Im Angriff und in der Verteidigung zeigten sie ein verbessertes Zusammenspiel. Jedoch reichte der Wille nicht und man konnte kaum Punkte aufholen.

Die Tigers hoffen nun auf eine schnelle Genesung der Verletzten, um am kommenden Samstag um 20 Uhr gegen Neckargemünd vollständig anzutreten.

Es spielten: Saglam, Y. (9 Punkte); Lampert, N. (6 Punkte); Jeanrond, J. (5 Punkte); Drury, T. (3 Punkte); Efe, A. (3 Punkte); Behner, T. (2 Punkte); Laier, M. (2 Punkte); Weser, A.; Müller,D.; Knieps, N.;

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1              -         TSV Buchen                             63 : 77

Tigers 3              -         BG Viernheim / Weinheim 3   30 : 86

Ladytigers 2      -         SG Mannheim 3                         47 : 39


LSV Ladenburg     -         Tigers U14                              16 : 87

Ergebnisse vom Wochenende

BG Viernheim / Weinheim 2      -     Tigers 2                65 : 56

BC Dossenheim 2                       -     Tigers 3                53 : 42

FC Bad. St. Ilgen                          -     Ladytigers 1        30 : 69

TSG Ziegelhausen                      -     Ladytigers 2          56 : 50

 

Tigers U16                                         -      TSV Wieblingen 2  34 : 63

Tigers U14                                         -      TSV Wieblingen     14 : 109

SG Towers Speyer / Schifferstadt  -       Tigers U13w          107 : 9

 

TIGERS I mit Auftaktsieg

Nach vielen Spielerabgängen und einer schwierigen Offseason stand für die Tigers I am vergangenen Samstag das erste Spiel der neuen Saison auf dem Programm. Gegen den TSV Schönau sollte es die erste Bestandsaufnahme geben, wo man mit dem größtenteils neuen Kader schon steht. Allerdings fehlten mit Frank Niedrig und Christoph Kahlich zwei Center, sodass man mit fast nur kleinen Spielern antreten musste.

Zu Spielbeginn fanden beide Mannschaften nur schwer ins Spiel, sodass es nach drei Minuten noch 0:0 stand. Durch einige gut herausgespielte und verwandelte Würfe gegen die Zonenverteidigung der Gäste konnten die Tigers aber dann schnell in Führung gehen. Erstaunlich war, dass die Defense zu Beginn sehr stark war, und dass obwohl diese in der Vorbereitung noch alles andere als gut war. Dank wechselnder Mann- und Zonenverteidigung der Tigers fand Schönau überhaupt nicht ins Spiel und konnte bis zu Viertelpause nur einen einzigen Punkt erzielen (16:1).

Auch im zweiten Viertel spielten die Gastgeber zunächst gut, bevor eine erste Schwächephase einsetzte, infolgedessen Schönau bis zur Halbzeit wieder auf 8 Punkte herankam (30:22).

Nach der Pause kamen die Tigers sehr konzentriert aus der Kabine. Dank nun erstklassiger Defense mit vielen Ballgewinnen konnte nun in Person von Sebastian Suck ein ums andere Mal im Fastbreak gepunktet werden. Weil der bereits in der ersten Halbzeit gut aufgelegte Christoph Rühle in dieser Phase auch fast alles traf, konnten sich die Tigers nahezu mühelos absetzen. Zum Ende des dritten Viertels war das Spiel damit praktisch entschieden (62:36).

Im vierten Viertel plätscherte das Spiel dann noch etwas vor sich hin und keine der beiden Mannschaften konnte nochmal richtige Akzente setzen. Der Vorsprung der Tigers blieb dabei konstant bei über 20 Punkten, sodass am Ende ein ungefährdeter 84:58 Erfolg auf der Anzeigetafel stand.

Matchwinner waren ganz klar die gute Teamdefense und der hervorragend aufspielende Neuzugang Christoph Rühle (35 Punkte, 6 Dreier). Erwähnenswert ist auch die gute Leistung von Johannes Müller (16 Punkte) bei seinem Comeback nach immerhin sechs Jahren Pause!

Neue Saison, neue Spielerinnen und neuer Coach!

Die Tigerladys 2 haben sich vor dieser Saison noch einmal ordentlich verstärkt. Mit Alice Merker und Christiane Melich haben sich gleich 2 neue Leistungsträger der 2. Mannschaft von der TSG Wiesloch angeschlossen. Außerdem hat sich Richard Rink als neuer Coach verpflichten lassen.

Am ersten Spieltag lief es allerdings noch nicht so rund für die Damen 2. Viele unnötige Ballverluste und eine schlechte Wurfquote ließen unsere Mannschaft schnell zurückfallen gegen einen hoch motivierten Gegner aus Heiligenkreuzsteinach. Somit konnte man nur 8 Punkte bis zur Halbzeit erreichen.

Die gut herausgespielten Würfe drehten sich immer wieder aus dem Ring und auch sonstige Würfe verfehlten ihr Ziel.

Mit einem klaren Rückstand von 8:19 ging es nach der Halbzeit mit frischem Mut zurück auf das Spielfeld, allerdings war auch im 3. Viertel das Glück auf Seiten des Gegners. 

Im letzten Viertel keimte dann noch mal Hoffnung auf, nachdem man einen fast aussichtslosen Rückstand aufholen konnte. Doch die Zeit ging zu schnell vorbei und somit verlor man das 1. Spiel der Saison 28:39.

Die Mannschaft um Coach Richard Rink kennt die noch vorhanden Defizite und am kommenden Samstag will man gegen Ziegelhausen zeigen wie gut man Basketball spielen kann und als Team zusammenfindet.

 

Für die Ladytigers 2 spielten:

Wagner, L. (6 Punkte); Melich, C. (6 Punkte); Merker, A. (5 Punkte); Birkelbach, E. (4 Punkte); Wieland, M. (4 Punkte); Engelsberger, L. (2 Punkte); Demir, A. (1 Punkt); Bühler, J.; Schmitt, L.

 

 

Saisonstart der H3 Tigers

Die Herren Tigers 3 hatten sich auf das Spiel gegen Ladenburg gut eingestellt und die Wochen zuvor gut und intensiv trainiert.

Die Mannschaft von Moni Wieland begann sehr motiviert in der Verteidigung und ließ im ersten Viertel nur 9 Punkte des Gegners zu. 

Man hatte den Gegner gut im Griff, so dass dieser lediglich 3 Körbe aus dem Feld erzielte und die restlichen Punkte nur durch Freiwürfe sammelte.

So gut auch die Defensivleistung war, so schwach war leider die Offensive. Die schlechte Wurfquote aus dem Feld und bei den Freiwürfen hinderte die Wieslocher Mannschaft daran in Führung zu gehen. So ging man 6:9 in das 2. Viertel.

Durch die gute Defensivleistung und Reboundarbeit blieb unsere Mannschaft immer im Spiel. Das 2. Viertel konnte so 14:14 gespielt werden und man ging mit 20:23 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich das Spiel ähnlich ab.

Unsere Mannschaft fand einfach noch nicht den Rhythmus und lief weiterhin dem kleinen Rückstand hinterher.

Auch der Dreier von Niklas Lampert reichte nur kurz zur Führung. Somit gewann Ladenburg dieses Viertel mit 11:7.

Im letzten Viertel kam man nochmals einen Punkt an den Gegner ran, doch Ladenburg legte wieder nach und erspielte sich einen 7-Punkte-Vorsprung. 

Somit verlor man das 1. Spiel der Saison knapp mit 36:43, welches die Mannschaft hätte gewinnen können, wenn die Ausbeute bei den Freiwürfen besser und die leichtfertigen Ballverluste nicht gewesen wären.

Alles in allem war es aber für das Team mit sehr vielen Neuzugängen ein guter Start und wir wissen woran es lag und woran wir arbeiten müssen.

Wir hoffen auf genauso starke Unterstützung von der Bank beim nächsten Spiel in Dossenheim am kommenden Samstag.

 

Für die Tigers 3 spielten:

Cengiz, H (14 Punkte); Lampert, N. (7 Punkte); Stork, R. (6 Punkte); Graff, L. (4 Punkte); Drury, T. (2 Punkte); Brix, O. (2 Punkte); Müller, D. (1 Punkt); Behner, T.; Jeanrond, J.; Laier, M.; Saglam, Y.; Schulz, P.

 

U18 - Neues Team + neuer Trainer

Neues Team und neue Trainer – altersbedingt mussten einige Spieler die U18 verlassen, Spieler aus der U16 und neue Spieler rückten nach, zudem stand der bisherige Trainer Frank Niedrig nicht mehr zur Verfügung und mit Richard Rink und Lothar Graff traten diese dessen Nachfolge an.

Nach nur fünf Trainingseinheiten stand schon das erste Saisonspiel an – wie sich herausstellen sollte, (zu) wenig Zeit, um aus der neu zusammengestellten Mannschaft eine homogen funktionierende Einheit zu formen, zumal logischerweise auch die unterschiedlichen Philosophien des bisherigen Trainers zu den neuen Trainern noch nicht komplett vollzogen werden konnten. Es kam dann auch gleich der Meisterschaftsfavorit in die ungeliebte (weil kleine und enge) Gerbersruhhalle, denn mit der TG Sandhausen / SG Walldorf stellte sich ein Team vor, das in der vergangenen Saison in der U16 ungeschlagen Meister wurde !

Kein leichter Saisonstart also für die Jungs und die Trainer, was sich auch in den ersten beiden Vierteln bestätigen sollte: Während wir im ersten Viertel noch einigermaßen mithalten konnten (9 : 20), wurden wir im zweiten Viertel regelrecht überrannt (13 : 32), Halbzeitstand 22:52 !  Nach der Halbzeitpause konnten wir das Spiel etwas offener gestalten (3. Viertel 12 : 19 und 4. Viertel 17: 19), was aber an dem letztlich deutlichen Endstand und Niederlage von 51 : 87 nichts änderte. Eine weitere schlechte Nachricht: unser Centerspieler Victor Bitter war im Spiel unglücklich umgeknickt und wird uns in den kommen 5 bis 6 Wochen sehr fehlen !  Gute Besserung und Heilung an dieser Stelle !

Ein besonderer Dank gilt unseren beiden Schiedsrichtern Eva Birkelbach und Sören Schmitt, die in dem nicht immer leicht zu leitenden Spiel einen souveränen und tollen Job gemacht haben !

Uns wurde in diesem Spiel deutlich aufgezeigt, dass noch einiges an Arbeit vor uns liegt, um mit den Meisterschaftsfavoriten (TG Sandhausen, Heidelberger TV und TSV Buchen) mithalten zu können – wir haben nun spielplanbedingt eine größere Pause, bis wir im Spiel gegen Ziegelhausen unter Beweis stellen wollen, was wir uns bis dahin erarbeitet haben (sollten)!

 

Für die U-18-Tigers spielten:

Leon Rösch (15), Hendrik Wenzel (9), Victor Bitter (6), Bennet James (5), Luis Jossen (4), Jonathan Redder (4), Quentin Ruppert (4), Phillip Thießen (4), Yannick Graf, Nicolas Mayer, Philipp Rickayzen, Matthis Schult.

Ergebnisse vom Wochenende

Tigers 1 - TSV Schönau 1                           84 : 58

Tigers 2 - SG Mannheim 4                          61 : 47

Tigers 3 - LSV Ladenburg 2                       36 : 43

TSV-Wieblingen 3 - Tigers 4                      73 : 43

Ladytigers 1 - TSV Schönau 1                     46 : 56

Ladytigers 2 - VfL Heiligenkreuzsteinach   28 : 39 


U14: 1. Spiel - 1. Sieg

Am gestrigen Samstag spielten unsere U14 Tigers in Sandhausen. Nachdem man in der letzten Saison einiges an Lehrgeld zahlen musste und kein Spiel gewinnen konnte, starteten Spieler und Coaches gespannt und voll motiviert in die 2. Saison.

Alle sahen einen spannenden Beginn mit vielen Fouls und einigen Freiwürfen. Da jedoch beide Teams keine gute Quote aufweisen konnten, stand es nach 5 Minuten erst 3:6 für die jungen Tigers. Durch viele gute Spielzüge punkteten die Wieslocher und gewannen das 1. Viertel somit mit 9:12.

Leider konnte die Konzentration Anfang des 2. Viertels nicht beibehalten werden und somit verspielten die Tigers ihre Führung und ein aufregender Kampf um die Führung begann. Mit  einem Stand von 23:34 konnten sich die Wieslocher ganz knapp die Führung zur Halbzeit sichern.

Die beiden Coaches fanden in der Halbzeit die richtigen Worte und so konnte man an die starke Leistung des 1. Viertels anknüpfen. Leider gelang es durch einige nicht getroffene Freiwürfe nicht, die Führung zu erhöhen und so blieb es weiterhin spannend. Das letzte Viertel begann mit einem 3 Punkte Vorsprung der Tigers.

Jedoch war das Glück nun endlich auf unserer Seite und die vielen Fast Breaks und Würfe fanden ihren Weg in den Korb! Nach langem Zittern und einer starken Leistung freuten sich Spieler, Coaches und Eltern über den 1. Sieg im 1. Spiel!

Endstand: 43 : 49

 

Für die Tigers spielten: F.Graff (5 Punkte), N.Wiesner (27), B.Erdönmez (4), L. Barthel (6), B. Yilmaz (2), L. Brenner (3), E. Wang (2), R. Rejzek

Jugendturnier U14/U16 am 19.09.15 - voller Erfolg

Spiel, Spaß und Spannung hieß es am Sa. 19.09.15 beim Jugendturnier der Tigers Wiesloch für die Jahrgänge U14 + U16.

Angemeldet waren 15 Jugendteams wovon 1 Team leider am Vorabend verletzungsbedingt absagen musste. Somit traten am Turniertag 14 Basketballteams an.

Es wurde mit viel Engagement und Freude um die Platzierungen gekämpft. Zu sehen waren interessante und spannende Spiele, welche mit sehr viel Ehrgeiz bestritten wurden. 

Teils mit eindeutigem Ergebnis, mit Entscheidungen in den letzten Sekunden oder mit Verlängerung - kurz, mit allem was so zum Basketball dazugehört.

Dabei wurden die Teams von den zahlreichen Zuschauern, darunter auch viele Eltern und Angehörige, durchgehend angefeuert und durch diese tolle Stimmung unterstützt. 

Die Siegerpokale gewannen dieses Jahr beim U14 Jahrgang die Mannschaft aus Sandhausen und bei den U16 Teams die Mannschaft der HTV - Glückwunsch dazu!


Auch Abseits des Spielfeldes war einiges geboten. So konnte man in den Pausen die umfangreiche Bewirtung nutzen um wieder Kraft zu tanken.

 

Fazit: Wir alle haben den perfekten Turniertag erlebt!

Schon während dem Turnier gab es viel positives Feedback von den anderen Vereinstrainern und daher möchte ich mich an dieser Stelle nochmal bei allen Schiedsrichtern, Kampfgerichtlern, Kuchenbäckern, Grillmeistern, Verkaufstalenten und Helfern ganz herzlich bedanken! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen, daher ein ganz großes Dankeschön!

 

Bedanken möchte ich mich auch noch bei den Firmen, die unser Event unterstützt haben:

 

Metzgerei Hörner, Wiesloch

Bäckerei Rutz, Wiesloch

Getränke Kern, Wiesloch

Hessel Apotheke, Wiesloch

Pneuhage Reifendienste, Walldorf

 

Wir alle freuen uns auf das nächste Jugendturnier in 2016 bei den Tigers!

 

Sieger U14

Sandhausen

Sieger U16

HTV

Tigers beim WiWa Familien Bewegungstag

Die Tigers Wiesloch sind heute beim WiWa Familien-Bewegungstag dabei! Von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr könnt ihr bei uns dribbeln, werfen und spielen.

Kommt doch einfach gleich vorbei im TSG Stadion in Wiesloch. Wir freuen uns auf Dich!

Let´s go - Tigers! Ferienspaß bei der TSG Wiesloch

Wie in jedem Jahr hieß es auch in den Sommerferien 2015: dribbeln, werfen, passen und fangen!

Die Wieslocher Tigers haben wieder ihren beliebten Ferienspaß angeboten!

Angefangen wurde am Donnerstag (03.09.) mit grundlegenden Techniken, wie zum Beispiel einem Korbleger. Es gab vier Stationen: Dribbeln, Passen, Korbleger und Werfen. Die große Gruppe wurde in vier Kleingruppen geteilt und so konnte jedes Kind effektiv an die Grundlagen des Basketballs herangeführt werden. Nach einer kurzen Mittagspause, in der sich die Teilnehmer mit Obst und kleinen Snacks stärken konnten, wurden viele Staffelspiele und Reaktionsübungen gespielt. WIe auch bei den Tigers Team wurde das etwas längere Training mit einem Schlachtruf beendet.

Am Freitag konnten Grundlagen kombiniert werden und die Schwierigkeitsstufe bei dem ein oder anderen Teilnehmer hoch gesetzt werden. Ein großer Parkour stieß auf Freude seitens der Kinder. Natürlich kam auch hier der Spaß nicht zu kurz und so wuchs der Wunsch nach dem Wurfspiel "Bump", welches jeder Basketballer, egal welches Alter, kennen und lieben gelernt hat.

Abschließend konnten die Kids ihre erlernten Fähigkeiten in einem Spiel auf das große Basketballfeld unter Beweis stellen.

Zum Abschluss wurde auch am letzten Tag wieder der Schlachtruf "Let´s go - Tigers" mit Begeisterung gerufen.


Wenn wir jetzt auch Dein Interesse am Basketball geweckt haben, ob doch einfach mal bei uns vorbei.

Die aktuellen Trainingszeiten findest Du unter der Rubrik "Trainingszeiten"


Vielen Dank an die teilnehmenden Kids und die Betreuer Eva, Lena, Max und Oliver.

Mehr Bilder zum Ferienspaß 2015 findet ihr unter der Rubrik "Galerie"